Lesemonat Mai 2018





Diesen Monat lief es, trotz der ganzen Klausuren und Projekte wirklich gut mit dem Lesen, was erfreulich ist. Ich habe drei Bücher gelesen, eigentlich noch eins für die Schule aber das wollte ich jetzt nicht mit reinnehmen. Wenn ihr wissen wollt, was ich so gelesen habe und, wie es mir gefallen hat, dann schön weiterscrollen!

Rogue One: A STAR WARS story - Alexander Freed (*Werbung)

Für dieses Buch habe ich unglaublich lange gebraucht, was aber auch einerseits an dem ganzen Schulstress liegt. Doch das Buch hatte für mich auch leider nicht so viel Spannung parat, was echt schade ist, da die Charaktere und die Geschichte wirklich toll sind! 

Die ausführliche Rezension gibt es hier.  

Schülerin der dunklen Seite - Christie Golden (*Werbung)

Dieses Buch ist von den drei SW-Büchern, die ich gelesen habe definitiv mein Liebstes! Der Schreibstil war zwar sehr einfach aber dafür hatte die Geschichte sehr viel Spannung und tolle Charaktere, denen ich gerne auf ihren Abenteurn gefolgt bin. Trotzdem gibt es aber auch Schwächen wie der etwas konstruierte Anfang.

Die ausführliche Rezension gibt es hier. 

Falling - Estelle Maskame (*Werbung)

Ich muss ja gestehen, dass dies erst mein zweiter New Adult-Roman war und ich deshalb auf diesem Gebiet nicht wirklich bewandert bin. Ich fand den Anfang sowie das Ende wirklich gut und die Charaktere waren mir allesamt sympathisch, wobei ich manche Handlungen bzw. Ansichten einfach nicht verstanden habe. Der Mittelteil des Buches war leider viel zu langgezogen.

Die ausführliche Rezension gibt es hier. 

 

Kommentare

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzerklärung, die du oben rechts findest.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sunshine Blogger Award

Buchrezension: Schülerin der dunklen Seite - Christie Golden

Buchrezension: Das Reich der sieben Höfe 2 - Sarah J. Maas