Jahresrückblick 2017

Bücher, die ich 2017 gelesen habe

 

Heute erzähle ich mithilfe von Kurzreviews von meinen Büchern, die ich letztes Jahr gelesen habe. Wie euch wahrscheinlich auffallen wird, habe ich nur acht Bücher gelesen, was an meiner sehr langen Leseflaute liegt, über die ich ehrlich gesagt kein Wort mehr verlieren möchte. Es ist einfach nur eine Schande! :D

Wie auch immer, ich wünsche euch ganz viel Spaß bei diesem Blogpost!

Girl on the Train -  Paula Hawkins

 

Ein Buch, an das ich ehrlich gesagt ziemlich hohe Erwartungen hatte, was mich letzten Endes mit einer Enttäuschung stehen gelassen hat. In meinen Augen gibt es wenig Originelles. Was mir aber sehr gefallen hat, ist der wirklich gelungene Schreibstil. 

The Walking Dead Comic - Band 4: Was das Herz begehrt

 

Ach ja, The Walking Dead. Einst meine Lieblingsserie bis die Qualität und Spannung meiner Meinung nach  kontinuierlich nach unten ging. Dies beeinflusst aber nicht meine Liebe zu der Comicreihe, die einfach nur grandios ist. Der vierte Teil war wie gewohnt fesselnd und genial!

Dark Places - Gillian Flynn

 

Zu diesem Buch muss nich nicht viel sagen außer, dass es einfach nur atemberaubend gut war! Meine Lieblingsautorin hat es mal wieder geschafft, mich mit diesem Werk mitzureißen. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre genialen Zusammenhänge, die einem erst am Ende auffallen. So ganz kommt es aber an meinem Lieblingsbuch von ihr "Cry Baby" nicht ran. Trotzdem ist es ein lesenswertes Buch, das ich wämstens empfehlen kann!

Ausführliche Rezension:  https://soulofletters.blogspot.de/2017/11/buchrezension-dark-places-gillian-flynn.html

Perfect Girl - Gilly MacMillan

 

Ein gelungener Thriller mit einem tollen Schreibstil, was aber trotzdem Schwächen beinhaltet. Viele Handlungen konnte ich nicht ganz nachvollziehen, was an weniger ausführlichen Beschreibungen gelegen hat. Es gibt in meinen Augen bessere Werke aus diesem Genre, trotzdem würde ich es weiter empfehlen. 

Ausführliche Rezension: https://soulofletters.blogspot.de/2017/12/buchrezension-perfect-girl-gilly.html

Illuminae - Jay Kristoff und Amie Kaufman

 

Dieser Sciene-Fiction-Roman ist durch seine Originalität und einzigartige Erzählung zu meinem Jahreshighlight geworden, was ein wahrhaftiges MUST-READ ist! Die Charaktere sowie der Verlauf der Geschichte sind so berührend, dass ich teilweise Mind-Blow-Pausen brauchte. Ich bin hin und weg!

Wir waren hier - Nana Rademacher

 

Dieses Buch war für mich eine große Enttäuschung, was vor allem an dem knappen und einfachen Schreibstil als auch den Charakteren, die einfach viel zu wenig beschrieben wurden, liegt. Die Idee ist wirklich gut, aber die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. 

Bossman - Vi Keeland (*Werbung)

 

Einer meiner ersten NA-Romane, der mich vor allem durch seinen Humor und den flüssigen Schreibstil unterhalten konnte. Jedoch ist die Geschichte nichts weltbewegendes und enthält die klischeehafte und vorhersehbare Struktur seines Genres. Trotzdem kann ich dieses Buch für nette Stunden empfehlen.

Ausführliche Rezesion: https://soulofletters.blogspot.de/2017/12/buchrezension-bossman-vi-keeland.html

Die 7 Farben des Blutes - Uwe Wilhelm (*Werbung)

 

Ein Buch, das mich überraschenderweise sehr überzeugen konnte und mir interessante Einblicke in die Thematik des "Frauenhasses" ermöglicht hat. Ich fand die Charaktere sehr gelungen und konnte super mitfiebern, obwohl es auch Schwächen in diesem Thriller gibt. Es ist aber in meinen Augen empfehlenswert!

+++

Das war mein Lesejahr 2017, das wunderbare Bücher beinhaltet, die ich auch hoffentlich in diesem Jahr haben werde. Als Ziel habe ich mir für 2018 fünfzig Bücher gesetzt, was ich hoffentlich schaffen werde. 😊


Was sind eure Jahreshighlights oder auch Jahresflops? Wie viele Bücher habt ihr gelesen? Schreibt es doch gerne in die Kommentare!


Eure Soul of Letters

Kommentare

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars akzeptierst du meine Datenschutzerklärung, die du oben rechts findest.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sunshine Blogger Award

Buchrezension: Schülerin der dunklen Seite - Christie Golden

Buchrezension: Das Reich der sieben Höfe 2 - Sarah J. Maas